DITAT e.V. Bonn

Leitung: Dr. Sabine Trautmann-Voigt, Britta Schenk, Maria Gärtner

Das Deutsche Institut für tiefenpsychologische Tanz- und Ausdruckstherapie in Bonn wurde 1989 von Dr. phil. Sabine Trautmann-Voigt und Dr. med. Bernd Voigt gegründet.

Die 4-jährige berufsbegleitende Ausbildung erfolgt im Bausteinsystem, wobei der Baustein I und II die Grundstufe (2 Jahre) bilden und der Baustein III nach 2 weiteren Jahren der Ausbildung zu dem Titel „Tanztherapeutin“ mit BTD-Anerkennung führt.

Basis unseres Ausbildungsangebotes bietet ein integrativer Ansatz, der psychodynamische / tiefenpsychologische, kreativitätsorientiert-künstlerische und pädagogisch-therapeutische Aspekte umfasst. Kenntnisse, Fähigkeiten und methodische Fertigkeiten werden im Wesentlichen anhand des eigenen Bewegungs- und Beziehungsverhaltens und der damit verbundenen Selbsterfahrung im gruppendynamischen Prozess vermittelt. Bewegungsbeobachtung und -analyse, basierend auf den Erkenntnissen von Laban, Shahar-Levy und Elaine Siegel bilden den Ausbildungskern. Die Arbeit am Körperbild sowie neuste entwicklungstheoretische Erkenntnisse der Säuglings- und der Live-Event-Forschung bilden ebenfalls Bezugspunkte für unseren Ansatz am DITAT. Im Baustein III wird eine differenzierte klinische Anwendung bei den unterschiedlichen Krankheitsbildern und in Bezug zu verschiedenen psychischen Störungsbildern und Settings gelehrt.

Website: http://www.tanztherapie.de/

Aktuelles

12.02.2022 MV BTD e.V. + Jubiläum SRH

Mitgliederversammlung BTD e.V. gemeinsam mit Jubiläumsveranstaltung SRH Heidelberg 2022
12.02. bis 13.02.2022 in Heidelberg
Archiv: 2022
Archiv: 2021
Archiv: 2020
Archiv: 2019